Posts Tagged ‘Wüste Gobi’

h1

Sommertrekking in der Mongolei

February 17, 2010

Reiten in der Mongolei (Sommer)

camel mongolei mongolei

7- oder 14-tägiges Trekking durch die Mongolei.
Unser Reiseziel ist nach der Ankunft in Ulaan Baatar die Wüste Gobi.

Die Wüste Gobi ist ihrer Ausdehnung nach die zweitgrößte der Erde und wird an Größe nur von der Sahara übertroffen. Die Wüste Gobi beginnt mit ihrer Ausdehnung von Kirgisien und dem Hochland von Pamir im Westen bis zur Mandschurei im Osten. Im Norden reicht sie bis Sibirien, im Süden fast bis zur Chinesischen Mauer. Sie erstreckt sich über einen großen Teil der Mongolei. Die Wüste Gobi eine Länge von fast 2000km und erreicht eine Breite von über 1000km. Mit einer Fläche von mehr als zwei Millionen Quadratkilometern ist sie fast zehnmal so groß wie die Bundesrepublik Deutschland.

Die Wüste lebt. Man ist sehr erstaunt, wenn man in diesem unwirtlichem Gebiet überhaupt Leben findet. Hier tummeln sich aber indessen Antilopen, Ziegen, Wildesel, Wildschafe und das Prschewalskipferd. Seinen Namen erhielt es nach dem russischem Asienforscher N. M. Preschewalski, der diesen direkten Nachfahren der ältesten Pferderassen als erster beschrieb. Weiter finden sich in der Wüste Gobi Nagetiere und Echsen.

Die Wüste Gobi ist fast völlig von Gebirgen umschlossen. Da keine Wasserverdunstung stattfindet, ist die Luft klar und durchsichtig. Man hat das Gefühl, der Horizont sei ganz nahe. Der Reisende reitet Stunde um Stunde, ohne dass er die Unebenheit in Gelände erreicht, die er schon lange deutlich als ein Hügel erkennt. Im großen und ganzen ist die Gobi eine kalte Wüste, da sie relativ hoch, im Inneren des Kontinents liegt. Im Winter sinkt die Temperatur manchmal auf -30° und sogar -40°C, im Sommer steigt sie auf +40°C. Regen fällt sehr selten. Die Niederschlagsmenge liegt bei rund 100mm jährlich in den tiefer liegenden Gebieten und 200mm in den höher gelegenen Randgebieten. Die Temperaturen der Wüste Gobi im Durchschnitt: Winter: -6° bis -15°C; Sommer: +22° bis +26°C.

Gruppengröße: min. 4 / max. 8 Personen
Einzelreisen und Preise auf Anfrage – saisonabhängig

Advertisements
h1

Mongolei-Safari

February 15, 2010

Flugsafari Mongolei

Tag 1: Ulaan Baatar

Ankunft in Ulaan Baatar. Transfer Hotel. Besichtigungen Teil I.

Übernachtung im Hotel.

Tag 2: Ulaan Baatar – Muron / Khuvsgul See

Transfer zum Flughafen und Flug nach Muron. Transfer zum Ger Camp, gelegen am Khuvsgul See. Anschließend Baden, Fischen, Reiten, Wandern, Boot fahren. Übernachtung Ger Camp.

Tag 3: Khuvsgul See Tag – Karakorum – Dalanzadgad

Ggf. Ausflug zu den Rentiernomaden (Tsaaten) oder Baden, Fischen, Reiten, Wandern, Boot fahren oder Jeepausflug in die umgebenden Bergketten.

Transfer Flughafen und ggf. Flug nach Karakorum (vgl. Hinweis)

Kurzbesichtigungen: Erdene Zuu Kloster, Schamanenplatz, Turk Stein, Weiterflug nach Dalanzadgad. Übernachtung im Ger Camp.

Tag 4: Wüste Gobi

Molzog Els (kleine Sandduenen), Bayanzag (Flammende Klippen),

Jolyn Am Schlucht, Nomadenfamilie, Gemüsefarm, Kamelzuchstation etc.

Übernachtung im Ger Camp.

Tag 5: Wüste Gobi

Aufenthalt in der Wüste Gobi, weitere Exkursionen.

Tag 6: Wüste Gobi – Ulaan Baatar

Rückflug nach Ulaan Baatar. Besichtigungen in ULN Teil II und Einkäufe. Abschiedsabend mit Folklore Show.

Übernachtung im Hotel.

Tag 7: Ulaan Baatar – Terelj NP – Ulaan Baatar

Ausflug Terelj Nationalpark. Abschiedsabend mit Folklore Show.

Übernachtung im Hotel.

Tag 8: Ulaan Baatar

Transfer zum Bhf. / Flgh. und Weiterreise.

Leistungen:

–    Linien- oder Charter- oder Charterlinienfluege

–    Uebernachtung in den bestmoeglichsten Ger Camps (3 Kamel – Lodge, Hangard etc.) mit VP

–    Übernachtung im 5* Hotel in ULN mit Fruehstueck

–    Transfers und Transporte wie skizziert in geländegängigen Fahrzeugen

–    Fundierte deutschsprachige RL ab / bis Flughafen bzw. Bahnhof in Ulaan Baatar

–    Eintrittsgelder

–    Umfassendes Informationsmaterial

Gruppengröße: min. 4 / max. 8 Personen
Einzelreisen und Preise auf Anfrage

%d bloggers like this: